Donnerstag, 6. Dezember 2012

Vichtel 2012

Habe ein zauberhaftes Vichtelpaket bekommen.Bin echt begeistert!
Sooviele tolle selbstgemachte Leckereien, vegane Kekse in einer hübschen Dose, mit der mein Vichtel voll meinen Geschmack getroffen hat.



Auch der  Holzstern-Kerzenhalter ist total süß und die heiße Schokolade werde ich heute Abend noch probieren..



Zwacki hat das Vichtelpackerl auch sehr gut gefallen.:-)




Ein dickes Dankeschön an meine*n Vichtel*in, ich hab mich wahnsinnig gefreut!

Montag, 17. September 2012

Dienstag, 11. September 2012

Blütensalz ** Garten

Mittlerweile sind viele Kräuter und Blüten getrocknet.
Jeder freie Platz auf Fensterbänken und Regalen steht voll mit Körbchen und Tellern voller Blüten und Kräuter. Überall hängen Sträusse zum Trocknen herum.
Nun kann ich meinen ersten Versuch starten.:-)




Ich habe eine alte Melitta Teemühle , die eignet sich bestens für das Zerkleinern der Blüten und Kräuter.

So praktisch! Die hat lange nur zur Deko herumgestanden.
Nun werden Ringelblumen mit Kornblumen , Basilikum, Bohnenkraut und Thymian gemischt und mit dem Salz zusammen durch die Mühle gedreht.
Dann in Gläser gefüllt und immer ein bißchen nachgewürzt und geschüttelt.

So sieht das fertige Blüten- Kräuter- Salz aus: 





Im Moment trocknet noch vieles weiter und die Ringelblumen wachsen schon wieder nach.



Ich mag Ringelblumen. In einem Magazin habe ich heute ein Rezept für eine Calendula Tinktur entdeckt. Die werde ich demnächst machen. Erstmal blühen sie aber eine Weile fröhlich vor sich hin.

Bilder aus dem Spätsommer- Garten:


Kapuziner Kresse

Zucchini Blüte

Aubergine

Kornblumen und Cosmea

Garten mit Apfelbaum

Gemüsebeet
Aubergine
Alles ist biovegan angebaut, die Pflanzen und Saat zertifiziert aus dem Naturkostfachhandel und der Ökogärtnerei. Bei Arbeiten am Boden passe ich auf, Regenwürmer oder Käfer nicht zu verletzen. Es kam den ganzen Sommer nur eine einzige Schnecke zu Besuch. Sie hat uns genug Gemüse "übrig" gelassen. :-)

 Baumspinat
Habe vor kurzem einen Baumspinat geschenkt bekommen und eingepflanzt. Die Blätter nicht nur wie Spinat zubereitet lecker, sondern auch als Salat sehr gut.

Die leeren Beetflächen werden mit Gründünger eingesät und einiges, wie zum Beispiel Grünkohl, Spinat und Feldsalat kann man im Spätsommer pflanzen oder aussäen.

Lucy gähnt herzhaft im Beet...
...und der Leser dieses Blogs wahrscheinlich auch gleich.:-)

Ich mache jetzt noch ein paar Gläser Blütensalz.
Es sieht nicht nur hübsch aus, es schmeckt auch sehr gut. Wir haben das Blütensalz heute zu Baguette mit Olivenöl und auf Tomatenbrot gestreut genossen-ein tolles Aroma.

Montag, 13. August 2012

Flower - Power Blütensalz teil 1

Flower - Power
oder: heute mache ich Blütensalz

Im Frühjahr habe ich einige Tütchen Blumensamen aus dem Bioladen geholt.
Gemischte Wiesenblumen, Ringelblumen und Kornblumen.
Ich habe sie einfach im Garten verteilt.
Das ist nun aus ihnen geworden, hier die wunderschönen Ringelblumen:


Dazwischen Kornblumen in ihrem märchenhaften Blau:

Eine Kapuzinerkresse habe ich im Mai neben die Tomaten gepflanzt, weil in einem Gartenbuch stand, dass Tomaten und Kapuzinerkresse sich gut ergänzen.Das stimmt anscheinend, denn sie wachsen beide gut.



Kapuzinerkresse ist eine besonders hübsche Pflanze mit ihren runden Blättern und den leuchtenden Blüten. Zudem schmeckt sie sehr gut und ist gesund. Blätter und Blüten der Kresse-beides kann man essen - haben eine leichte Schärfe.Die Blüten eignen sich gut als bunter Tupfer im Salat.




Der Lavendel blüht gerade,Hummeln scheinen ihn zu lieben, sie summen fleissig um und auf ihm herum.




Total schön ist so ein Garten!

Da ich über 20 Jahre in der Stadt gelebt habe, kann ich ihn wohl besonders schätzen. Manchmal, wenn ein laues Lüftchen weht, wie heute, gehe ich abends noch zum Beet, einfach so zum Gucken..



Ach ja , die Blumen.


Heute nachmittag habe ich angefangen, Blütensalz herzustellen.

Die Blüten dazu knipst man,wenn sie verblüht sind, nach und nach ab.
Man kann sie natürlich auch vorher schon pflücken.
Sie müssen jedoch ganz trocken sein, erst dann kann man sie mit dem Salz vermischen.
 



Jetzt trocknen sie auf der Fensterbank.Wenn es soweit ist, werde ich sie mit Kräutern und Salz vermengen und in einem Mörser zerstossen.
Dieses wunderbare grobe Meersalz habe ich einmal  aus Formentera mitgebracht.
Jetzt wird es zu seiner wahren Bestimmung geführt. :)



Freue mich schon auf dieses erste selbstgemachte Blütensalz!

Wenn in den nächsten Tagen die Blüten trocken und die Mischungen fertig sind, werde ich sie in Gläser füllen.Die Fotos stelle ich natürlich dann hier rein:-)